Wird der Schläger mit geringem Gewicht bespannt, erhält der Ball mehr Beschleunigung und Spin. Der Tennisschläger wird durch das niedrige Spanngewicht weniger verzogen, gleichzeitig verringert sich aber die Ballkontrolle.

Bei hohem Spanngewicht wird die Ballkontrolle gesteigert, die Saiten verschieben sich kaum. Die Ballbeschleunigung nimmt bei hoher Saitenspannung allerdings etwas ab.

Dank des Pre-Stretched-Verfahrens eignen sich die Saiten Energetic und Energetic Plus besonders für eine Bespannung mit niedrigem Gewicht.